Sie sind hier: Angebote / Senioren / Ambulante Pflege / Generalistik

Zur Onlinespende

Hier gehts zur Onlinespende

Was bedeutet Generalistik?

Die neue Ausbildung zur Pflegefachkraft bei den ambulanten Diensten des Deutschen Roten Kreuzes

Der DRK Kreisverband Trier-Saarburg e.V. mit seinen vier ambulanten Diensten ist für die Zukunft der Pflege gerüstet und ein solider Partner für die generalistische Ausbildung.

Was bedeutet "Generalistik" bzw. "generalistische Pflegeausbildung"?

Generalistik bedeutet die Zusammenführung mehrerer Berufe zu einem gemeinsamen Berufsbild. Mit dem Pflegeberufegesetz werden die drei bisherigen Pflegefachberufe in der  "Altenpflege", der "Gesundheits- und Krankenpflege" und der "Gesundheits- und Kinderkrankenpflege" zu einem neuen Berufsbild Pflege zusammengeführt. Dadurch werden sie modernisiert und an die veränderten Anforderungen angepasst.

Die neue generalistische Pflegeausbildung ist eine dreijährige Fachkraftausbildung mit Unterricht an Pflegeschulen und praktischer Ausbildung bei einem Ausbildungsträger und weiteren Einrichtungen aus den unterschiedlichen Pflegebereichen. Die Pflegeausbildung schließt mit einer staatlichen Abschlussprüfung ab. Für die Auszubildenden ist die berufliche Pflegeausbildung kostenlos und es wird eine Ausbildungsvergütung gezahlt.

Diese neue, hochwertige und zeitgemäße Berufsausbildung gilt für alle Ausbildungen, die ab dem 1. Januar 2020 begonnen werden. Sie befähigt die Auszubildenden zur Pflege von Menschen aller Altersstufen in allen Versorgungsbereichen.

Damit stehen diesen Auszubildenden im anschließenden Berufsleben mehr Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten offen. Aufgrund der länderübergreifenden Anerkennung gilt dieser Berufsabschlusses zukünftig auch in den anderen Mitgliedsstaaten der EU.

Der mit der generalistischen Ausbildung eröffnete Zugang zu den verschiedenen Tätigkeitsfeldern der Pflege – von der Akutpflege über den ambulanten Bereich bis zur Langzeitpflege – ermöglicht den Pflegekräften, ihre Berufstätigkeit noch besser an ihre eigene persönliche Entwicklung und Lebenssituation anzupassen.

Um Pflegefachkräfte  ausbilden und jungen Menschen optimale Rahmenbedingungen für die Ausbildung bieten zu können, werden wir u.a. mit

- der Elisabeth Stiftung des DRK in Birkenfeld,

- dem Mutterhaus der Borromäerinnen in Trier,

- dem Bildungszentrum Eifel-Mosel der Marienhaus Kliniken (Trier, Wittlich, Bitburg),

- der Geschwister Scholl Schule BBS Saarburg,

und weiteren Einrichtungen Ausbildungsverbünde bilden und Kooperationsgemeinschaften abschließen.

Wir freuen uns auf motivierte Auszubildende in der Pflege.

 

Weitere Informationen unter: www.bundesgesundheitsministerium.de/pflegeberufegesetz/faq-pflegeberufegesetz.html)

Noch keine Stelle?