Sie sind hier: Angebote / Senioren / HausNotrufService

Zur Onlinespende

Hier gehts zur Onlinespende

Ansprechpartner

Petra Mustermann

Frau
Tatjana Schirschow

Tel: 0651 97093-22
t.schirschow[at]kv-trier-saarburg.drk[dot]de

Diedenhofener Str. 1 
54294 Trier

HausNotrufService

Foto: Großmutter mit Enkelin
Foto: D. Ende / DRK

Was wir Ihnen bieten können

  • Sicherheit und Geborgenheit in den eigenen Wänden, so lange wie möglich
  • Die Selbständigkeit bleibt bewahrt
  • 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr, einen persönlichen und fachkundigen Ansprechpartner
  • Pflegende Angehörige werden entlastet

Mit dem Hausnotrufdienst des DRK sind Sie nie allein

Sie möchten sicher in Ihrer häuslichen Umgebung wohnen - trotz Alter, Krankheit oder Behinderung? Ihr Familienangehöriger soll auch während Ihrer Abwesenheit, z.B. während des Urlaubs, zuverlässig und optimal betreut werden?

Das DRK bietet Ihnen mit dem Hausnotrufdienst in Ihren eigenen vier Wänden Sicherheit und Service, rund um die Uhr.

Foto: Mitarbeiter des Sozialdienstes hält die Hand einer Seniorin mit Notrufknopf am Handgelenk
Foto: A. Zelck / DRK

Hilfe auf Knopfdruck

  • Sie erhalten eine Teilnehmerstation
  • Dazu einen Funksender, der direkt am Körper getragen wird
  • Eine direkte Verbindung zu unserer Hausnotrufzentrale mit einem kompetenten und freundlichen Service

Kosten?

Die Kosten für die Teilnahme am DRK-Hausnotruf können beim jeweils zuständigen DRK-Kreisverband erfragt werden. Es gibt die Möglichkeit, beim Sozialamt die Kostenübernahme für die Teilnehmerbeiträge zu beantragen. Nach dem Pflegegesetz kann auch die Pflegeversicherung die Kosten für die technische Ausstattung als "Hilfsmittel für Pflegebedürftige" übernehmen.

Zwei DRK-HausNotruf-Anbieter sind Testsieger

 

Konz, 27.09.2011

Der DRK Kreisverband Trier-Saarburg freut sich mit den Rotkreuz-Kollegen aus den Regionen Berlin und München über das hervorragende Ergebnis beim Test der HausNotruf-Dienste durch die Stiftung Warentest. Diese hat im Großraum von Berlin und München zwölf Anbieter von HausNotrufdiensten getestet, darunter auch das DRK.

Dabei schnitten die DRK-HausNotrufdienste als Testsieger ab und setzen sich mit der Note 2,3 an die Spitze (Heft 9/2011). Sie überzeugten sowohl beim Kundenservice, der Beratung im Vorfeld und der Einrichtung des HausNotrufs.

Weitere Anbieter im Test waren drei Hilfsorganisationen sowie acht private Unternehmen. 

Dieses Testergebnis motiviert uns, unseren HausNotruf-Kunden hier in Trier und im Kreis Trier-Saarburg zu beweisen, dass auch unser Service hervorragend ist. 

Wer öfter allein zu Hause ist, gesundheitliche Einschränkungen hat, sturzgefährdet ist oder generell ein hohes Sicherheitsbedürfnis hat – für den kann ein HausNotrufsystem interessant sein.  

Und so funktioniert das System:

Der Nutzer trägt einen Alarmknopf um den Hals oder am Handgelenk. Drückt er ihn in einer Notlage, wird automatisch die DRK-HausNotruf-Zentrale alarmiert. Per Freisprechanlage kann der Teilnehmer von jeder Stelle der Wohnung aus mit der Hausnotrufzentrale sprechen. In der Zentrale erscheint die Adresse des Kunden auf dem Bildschirm und, wenn gewünscht, weitere Daten, wie Krankheiten, Medikamente, Hausarzt. Nach einem vorher abgesprochenen Plan verständigt die Zentrale Verwandte, Nachbarn oder Freunde und ruft bei Notfällen sofort den Rettungsdienst. Die HausNotrufzentrale bleibt mit dem Kunden in Kontakt, bis Hilfe eingetroffen ist.

Foto: Mitarbeiter des Sozialdienstes hält die Hand einer Seniorin mit Notrufknopf am Handgelenk

Weitere Informationen zum DRK-HausNotrufService und zu unseren sonstigen Dienstleistungen finden Sie hier unter Angebote/Senioren. Gerne informieren wir Sie auch telefonisch unter 06501-9292 0

Das DRK Hausnotrufvideo